Nachdem in meinem 1-Bay NAS BUFFALO LS210 die Festplatte ausgefallen war, musste ich mich schnellstens um ein Ersatz bemühen. Ich hatte die LS210 als Backup Platte verwendet und meine Daten und insbesondere meine Fotos wurde von meinem PC mittels Acronis TrueImage regelmässig gesichert.

Diese Sicherung war nun unbrauchbar aber die Originale waren ja weiterhin auf meiner Festplatte auf meinem PC. Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich vorübergehend mein FOTO-Ordner auf eine USB3.0 Festplatte manuell gesichert.

Nach einigen Recherchen habe ich mir für ein 2-BAY NAS von Synology entschieden, der DiskStation DS216+II. Diese wurde vorerst mit zwei 2TB Festplatten bestückt (diese hatte ich noch liegen) und wurde dank automatischer Installationsroutine und einigen Informationen aus den YouTube Tutorials von iDomiX zügig eingerichtet. Die Video-Tutorials von iDomiX kann ich euch übrigens wärmstens empfehlen. Hier einmal der LINK http://www.youtube.com/iDomiX/

Nach meinen ersten Eindrücken läuft das NAS super! Zugriffe sind schnell und auch so läuft die Bedienung und die Administration tadellos. Ein System was ich wirklich empfehlen kann. Denke meine Erfahrungen in der nächsten Zeit werden dies noch bekräftigen.

Nun bin ich dabei meine Daten auf das NAS zu kopieren. Da ich mittlerweile überwiegend mit meinem MACbook PRO arbeite, werde ich die Fotos nicht mehr auf einer internen Festplatt liegen haben. Ich werde aktuellen Foto, zwecks Bearbeitung etc. auf meinem MAC kopieren, mit Lightroom und Photoshop bearbeiten und dann auf das NAS archivieren. So ist der Zugriff weiterhin möglich und spare mir den Platz auf der internen Platte.

Bildschirmfoto 2016-08-31 um 14.07.47

Da in der DS216+II die beiden Festplatten im RAID1 laufen habe ich dort zumindest eine Spiegelung der Daten. Zur weiteren Sicherung werde ich diesen Ordner zukünftig regelmäßig noch auf eine weitere externen Festplatte sichern. Somit sollte ich eine höhere Sicherheit als bis her haben.

P.S. Meine Buffalo LS210 habe ich auch wiederbeleben können. Ich habe dort eine neue Festplatte eingebaut und Dank des Supports von Buffalo die Firmware etc. wieder einspielen können. Somit steht dieses NAS mir nun auch wieder zur Verfügung. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.